Anwendungsbeispiel

Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des BOSDisplay zeigt sich erst in einem konkreten Anwendungsbeispiel. Daher haben wir auf dieser Seite die verschiedenen Anwendungsgebiete der Software für Sie übersichtlich dargestellt.

Fahrzeughallendisplay

Dieses Display zeigt eingehende Alarme für die Einsatzkräfte in der Fahrzeughalle an. Über einen touchbasierten Rechner können Anfahrtswege und visualisiert werden.

1. Das Alarmdisplay / Einsatzdisplay

Im Falle eines Alarms kann beispielsweise ein Computer in der Fahrzeughalle mit Anbindung an den BOSDisplay Server die Alarmmeldung grafisch auf einem angeschlossen Bildschirm oder Fernseher darstellen. Ebenso kann eine AAO (Alarm- und Ausrückeordnung) angezeigt werden, die in Verbindung mit der Auswertung der FMS Status anzeigt, ob sich ein Fahrzeug noch in der Wache befindet oder bereits ausgerückt ist. Während des Einsatzes kann zeitnah mitverfolgt werden, ob sich die Fahrzeuge bereits am Einsatzort oder schon auf der Rückfahrt befinden.

Auf diesem Bildschirm kann auch die Rückmeldung der Einsatzkräfte, die auf dem Weg zur Wache sind, überwacht werden. Hier zu müssen diese, bei Alarmeingang, eine Nachricht über die Alarmierungsschnittstelle gesendet bekommen und über Ihr Smartphone eine Rückmeldung abgeben.

Auch kann in der Fahrzeughalle ein Drucker angesteuert werden, der neben der Alarmmeldung eine Objektskizze mit ausdruckt. Häufig muss gerade in Wohnanlagen oder Wohnparks sehr langwierig nach den richtigen Hausnummern gesucht werden. Das kostet oft kostbare Zeit. BOSDisplay setzt hier auf Openstreetmaps, denn das bietet die Möglichkeit ortsrelevante Daten selbst zu pflegen. So können Sie Ihre Einsatzkarten stets aktuell halten ohne auf die Aktualisierungen der Anbieter angewiesen sein zu müssen.

 

Einsatzzentralendisplay

Alarmierungsmöglichkeit über einen zentralen Computer und anschließender Stärkeübersicht.

2. Sekundäralarmierung / Stärkemeldung

Auf einem Rechner in der Einsatzzentrale oder auch auf einem mobilen Gerät kann eine zusätzliche Alarmierung per SMS oder iOS Push Nachricht erfolgen. Dazu werden die Einsatzkräfte in Gruppen eingeteilt, die dann mit einer vordefinierten oder benutzerdefinierten Nachricht alarmiert oder informiert werden. Direkt nach dem Versand kann der Alarmierende nachverfolgen, wie sich die Einsatzkräfte zurückmelden. Hierzu müssen diese lediglich einem Link in der Nachricht folgen und eine der drei Rückmeldungsoptionen auswählen („Ich komme“, „Ich komme nicht“, „Ich komme vielleicht“). Anschließend zeigt BOSDisplay den konkreten Status der Person, wie auch die Gesamtstärke dieser Gruppe.

 

BOSDisplay auf dem iPad

Mobile Ansicht des Einsatzdisplays auf einem iPad.

3. Mobile Nutzung

Da BOSDisplay mit seinem Frontend betriebssystemunabhängig arbeitet, kann die Software auch von unterwegs über einen Tabletcomputer genutzt werden. Dazu kann beispielsweise eine gesicherte VPN Tunnel-Verbindung aufgebaut werden, über die dann die Alarmdaten bezogen werden. So ist zu jederzeit ein sicherer Zugriff von außerhalb möglich.

Über die touchoptimierte Oberfläche ist auch im Einsatzfall eine leichte Bedienung sichergestellt. Die wichtigen Funktionen, wie zum Beispiel die Sekundäralarmierung, sind über einen Pincode zusätzlich geschützt, so dass trotz gesicherter Datenverbindung nicht jeder diese einsatztaktischen Funktionen nutzen kann.

 

Haben Sie weiterführende Fragen? Dann kontaktieren Sie uns doch einfach!